UNIBOOT – Das vielseitige Rettungsboot, Hochwasserboot, Aluminiumboot für Feuerwehr, THW und DLRG

universell einsetzbar – leichtes handling – langlebig und kostengünstig


  • landmobil mit Rädern
  • schnelle Wasserung ohne Slip-Rampe
  • Flachwassereinsatz ab 0 cm
  • Rettungseinsatz auf Bahnschienen
  • Hochwassereinsatz in Ortschaften
  • sichere Eisrettung
  • Einsatz mit Taucherleiter
  • Lüfterantrieb für weitüberflutete Auen
  • Spezialanhänger für raschen Transport
  • und weiteres praktisches Zubehör…

 

 

UNIBOOT – Das universelle Rettungsboot mit Rädern -
Der springende Punkt: Laufrollen statt Lenkrollen


UNIBOOT verfügt über vier pannensichere Vollgummiräder

  • zur Überwindung von hochwasserfreien Stellen
  • für die schnelle Wasserung ohne Slip-Rampe
  • das Ent- und Beladen des Spezialanhängers durch nur eine Person.

UNIBOOT lässt sich nach dem Drehhebel Prinzip – vor allem mit Beladung (Personen) – sehr sicher lenken. 

Es geht ganz leicht: Ein Einzelner hält sich an der Reling und reitet wie beim Segeln aus.

Die Last des gesamten Bootes liegt dann auf nur zwei Rädern (einer Achse).
Sie kann wie bei einer Waage ganz leicht gehalten werden.
Das Boot dreht sich auf der Stelle, fast wie von selbst!

Die Personen oder Lasten befinden sich dabei in der Nähe der Drehachse.

UNIBOOT mit Spurkranzrädern
- Gefahrloser und schneller Rettungstransport auf Bahnschienen fernab von Straßen und Gehwegen, aus Tunneln und von Eisenbahnbrücken.

Die Evakuierten werden sicher und sitzend transportiert. Das ist besonders wichtig für

  • kleine Kinder,
  • ältere Menschen
  • Menschen mit Bewegungseinschränkungen.


Wir liefern Ihnen den Bausatz zum Anbringen der Spurkranzräder. Sie können diese dann rasch, einfach und werkzeuglos an Ihr vorhandenes Boot anbringen.

 

 

Details mit Sinn und Verstand


Drei robuste Holzdielen, variabel einsetzbar

  • als Sitzbänke
  • als Treppenstufen, direkt in die Reling eingelegt
  • als Steg, als Ruderbank u.v.m.

Geschlossene Sitzbänke (UNIBOOT Typ Rolandseck) in Längsrichtung…

…bieten Ihnen einen perfekten Stauraum.

Steckbare Reling Back- und Steuerbord

  • voll verschweißt, dadurch schwimmfähig
  • zum gefahrlosen Ein-und Aussteigen (für ältere Menschen, bei Gehunsicherheiten)
  • zum Manövrieren und Fahren an Land
  • zur Aufnahme von Dielen als Treppe

Ruder

  • sind sicher innen innerhalb der Scheuerleiste eingesteckt
  • und stets griffbereit zur Nutzung als Staken oder Stechpaddel an Engstellen, in flachen Gewässern.

 

 

Hochwassereinsatz in Ortschaften


Wendig

UNIBOOT lässt sich dank seiner Räder und seines geringen Gewichts von nur einer Person sehr leicht bewegen, fahren und lenken.

Praktisch

Die Räder ermöglichen eine sehr schnelle Wasserung. Hochwasserfreie Stellen und sogar unebenes, schräges (fallendes), auch unbefestigtes Gelände können leicht überwunden werden.

Sicher

Personen können leicht und sehr sicher auf hochwasserfreien Stellen ein-und aussteigen, Material kann ein- und ausgeladen werden.
Auch im schwimmenden Boot ist die Anfangsstabilität beim Ein- und Aussteigen sehr hoch.
Die Kastenform des Bootes bewirkt eine große Wasserverdrängung an den Bootsseiten.

Leicht und robust

Komplett aus 2,5 mm Aluminiumblech ist UNIBOOT sehr leicht und doch robust, einfach zu reinigen, langlebig und wartungsfrei.

 

 

Einsatz in sehr flachen, stehenden und fließenden Gewässern


Sicherheit für die Retter

Die Retter können im Flachwasser-Bereich im Boot bleiben.
Das ist sehr wichtig: Die Retter laufen sonst Gefahr, sich an Hindernissen unter Wasser zu verletzen oder in Kanalöffnungen zu fallen.

Sehr geringer Tiefgang

UNIBOOT hat Dank des flachen, schutenartigen Bodens vollgeladen nur einen Tiefgang von ca. 18 cm.
Ab ca. 5-10 cm Wasserhöhe greifen die Räder: Selbst hier setzt das Boot nicht auf, sondern bleibt weiterhin mobil.
Es kann ganz einfach auf hochwasserfreien Stellen rollen und die Passagiere steigen im Trockenen aus.

Der Antrieb in sehr flachen Gewässer: Der Drucklüfter

Der Außenborder wird rasch hochgekippt. Die Retter nehmen die Ruder oder benutzen den Drucklüfter als Antrieb.

 

 

Der Transport an den Einsatzort


Die Spezialanhänger – keine Slip-Rampe zur Wasserung

Auf unseren Spezialanhängern für PKW und LKW lässt sich UNIBOOT direkt zum Einsatzort transportieren


Die  Überwindung kurzer Strecken oder enger Passagen

  • UNIBOOT lässt sich an verschiedenen Stellen (Griffen) bequem tragen
  • oder auf seinen Rädern zielsicher und gut lenkbar rollen, selbst über unbefestigtes, abfallendes Gelände, über Bord- und Pflastersteine, Geröll etc. pp.

Der Transport per Hubschrauber für Extremeinsätze

Schwer zugängliches Gelände oder weit abgelegene Einsatzstellen können per Hubschraubertransport rasch erreicht werden.

 

 

 

Eisrettung – rasche und sichere Hilfe


Der Rettungseinsatz auf Eisflächen ist sowohl für den Retter als auch für die Eingebrochenen besonders sicher und geht rasch vonstatten.

  • Aluminium ist äußerst gleitfähig, leicht und doch robust (scharfe Eiskanten, Schläge…).
  • Die Retter treffen mit Hilfe der Räder rasch bei den Verunglückten ein.
  • Geringe Punktlast !
  • Das Gesamtgewicht verteilt sich auf 4 weit auseinanderstehende, elastische Räder.
  • Die Eingebrochenen können über die niedrige Bordwand gut geborgen werden.
  • Der Rücktransport ist für alle sehr leicht:

In sicherer Position verbleibende Helfer ziehen das Boot mit Retter und Verunglückten am Seil zurück.
Oder der Retter zieht das Boot an einem am Ufer befestigen Seil selbst zurück.

Auch der Hubschraubereinsatz hat sich bestens bewährt

Der Helikopter zieht das Boot einfach über das Eis zur Einsatzstelle und wieder zurück.

 

 

Die kluge Wahl des Motors


Entscheidend für die Auswahl des Motors ist die Strömungsgeschwindigkeit an der Einsatzstelle.

Der Hochwassereinsatz findet üblicherweise entweder direkt im Ort oder auf
ortsnahen, überfluteten Straßen statt, also im Flachwasserbereich.
Hier beträgt die Strömungsgeschwindigkeit höchstens 2-3 km/h.

Zum Vergleich

Beim Jahrhunderthochwasser 1993  betrug die Strömungsgeschwindigkeit in der Flussmitte des Rheins ca. 15 km/h, im Uferbereich (auf dem Leinpfad) ca. 4-5 km/h. Schwere Motoren sind für den Hochwasserseinsatz ungeeignet. Nur mit einem kleinen, leichten Motor und einem leichten wendigen Boot, kann die Einsatzstelle rasch und sicher erreicht werden.

Die kluge Wahl:

Ein leichter 2,5 PS-Verbrenner oder als Elektrovariante ein 1000 Watt-Außenbord-Motor. Er ist nur 13 kg schwer, leistet bis 8 km/h und bietet Ihnen viele Vorteile.

  • Er leistet mehr als ein ausdauernder Ruderer.
  • Er ist drehbar um 360 Grad, das Boot bleibt also wendig und manövrierfähig.
  • Während der Fahrt über seichte Stellen kann er leicht und rasch angekippt werden, damit der Propeller nicht auf Grund aufsetzt und beschädigt wird.
  • Er lässt sich ganz leicht von nur einer Person anbringen und abnehmen.
  • Anschaffung und Reparaturen sind kostengünstig.

 

 

Wie wird UNIBOOT gelagert?


UNIBOOT kann platzsparend im „Sechserpack“ bis zu 2,65 m Höhe übereinander gestapelt werden.


Die Lagerung an Wand und Decke

Mit der einfachen Aufhängevorrichtung für Decke und Wand kann das Boot von nur einer Person leicht verstaut werden.

 

 

Konfigurieren Sie Ihr eigenes Boot


Den Link zur übersichtlichen "Checkliste für Angebotserstellung" finden Sie am Ende jeder Seite

Dort können Sie Bootstyp und Zubehör auswählen.
Wir beraten Sie dann gerne weiter.

Benötigen Sie spezielle Halterungen

  • für Spezialgeräte, z. Bsp. ein Defi-Gerät ?
  • Lochungen in Spanten zur Befestigung verschiedener Einsatzgeräte, z. Bsp. einer Tragkraftspritze? (siehe Foto oben)

Für Ihre individuelle Vorstellungen und Wünsche haben wir ein offenes Ohr !

Bitte sprechen Sie uns an.

 

7 gute Gründe für ein UNIBOOT


1. Seit Baubeginn im Jahre 1993 keine Reparaturen und keine Reklamationen. Schweißarbeiten können aber einfach durchgeführt werden, denn es gibt keine geschäumten Hohlräume

2. UNIBOOT ist absolut wartungsfrei,

3. ohne Vorbereitungszeit sofort einsatzbereit,

4. robust, kostengünstig und recyclebar, da komplett aus seewasserbeständigem Aluminium,

5. unempfindlich gegen intensive Sonneneinstrahlung, extreme Temperaturen, Seewasser, scharfe Kanten, Schläge.

6. Boot und Trailer lassen sich schnell reinigen: Einfach komplett mit einem Schlauch oder Hochdruckreiniger abspritzen, fertig!

7. UNIBOOT ist auch ein ideales Ruder-Freizeit-Anglerboot und absolut sinksicher.

Der Auftriebskörper umfasst 525 l und trägt vollgeschlagen 6 Personen und mehr…

 

 

UNIBOOT – Eine Erfolgsgeschichte seit 1993


Das Jahrhunderthochwasser im Jahr 1993 zeigte wieder einmal, dass die üblichen schweren und schwerfälligen, z.T. hochmotorisierten Rettungsboote für den Hochwassereinsatz ungeeignet sind. 

Im Gegenteil, Hochwasserboote müssen

  • sich schnell und leicht von nur einem Helfer über hochwasserfreie Stellen bewegen lassen.
  • Personen und Material auf dem Trockenen sicher aufnehmen können.
  • handlich, leicht und doch robust sein.

Auf diesem Hintergrund entwickelten wir unser UNIBOOT mit Rädern.

  • TYP Oberwinter bis 6 Personen, Typ Rolandseck bis 14 Personen,
  • reagieren zeitgemäß auf die Wünsche und die sich ändernden Bedürfnisse unserer Kunden und der äußeren Umstände,
  • optimieren laufend die Funktionalität, wie z.B. die Taucherleiter zum sicheren Abstieg in Tiefwasserbereiche, spezielle Ruderdollen, aus denen die Ruder nicht ins Wasser abgleiten können, Spezialanhänger mit verstellbarer Deichsel, der Lüfterantrieb, der den Einsatz in sehr flachen Gewässern ermöglicht
  • und hatten von Anfang an keine Reklamationen oder Reparaturen.
  • Seit Mai 2015 können wir Ihnen UNIBOOT auch als universelles Rettungsgerät mit Spurkranzrädern für die Schienen der Bahn anbieten.