Aktuelles


Rollstuhlrampe für Ihr UNIBOOT – bequem – sicher – leicht zu handhaben

•    Zwei Rampenprofile und zwei Standprofile mit Anschlag werden einfach am Bug angehängt.
•    Der Rollstuhl kann nun leicht  auf das Boot geschoben geschoben und  mit Spanngurten befestigt  werden.
•    Der Sitzende kann sich  an beiden Relingen festhalten und fühlt sich dazwischen sicher.

Wir liefern Ihnen die beiden Rampen und Standprofile mit einer Halterung für die Lagerung im Boot.
Bitte beachten Sie auch unsere neue Halterung für Ihre vorhandene Kranken-Trage (Schale aus Kunststoff) Näheres hierzu in Kürze.


NEU: Motortransport-Halterung an der Reling und Ihr Motor ist jederzeit zur Hand

Alternativ zu unserer bewährten Motortransportstange bieten wir Ihnen neu die
Motortransport-Halterung an der Reling:

  • Sie wird einfach an der Reling aufgesteckt und festgespannt.
  • Der Motor ist jederzeit zur Hand und das Boot im Notfall sofort zur Abfahrt bereit.
  • Der Motor hängt aufrecht im Boot (wie von den Herstellern zur Lagerung gefordert).

Rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne.


UNIBOOT – das Flachwasserschubboot, im Nu umgerüstet für den Einsatz auf der Bahnschiene

In der Nacht auf Sonntag, den 15.10.2017,  führten die Feuerwehren im Nürnberger Land eine äußerst seltene Übung durch: Ein Bahnunfall, bei dem auch die Feuerwehr Happurg mit ihrem UNIBOOT im Einsatz war.

Aus einem verunfallten, brennenden Zug in einem Bahntunnel bargen 11 Kameraden der Feuerwehr Happurg unter den teilweise skeptischen Blicken der Zuschauer mit Hilfe von UNIBOOT „verletzte Personen“ und Material.

Das bewährte Flachwasserschubboot kann im Handumdrehen mit vier Spurkranzrädern für den Einsatz auf Bahnschienen umgerüstet werden.

„Insgesamt eine gelungene und realistische Übung“, so äußerten sich die zufriedenen Feuerwehrleute


Am 17.7.2017 übernahmen Herr Wenz und drei weitere Kameraden der Feuerwehr Haigerloch bei Tübingen ein UNIBOOT für Ihre Rettungseinsätze.


Die Feuerwehrmänner freuen sich über ihr neues Rettungsboot und zeigten besonderes Interesse an
  •    den Spurkranzräder für den Einsatz auf Bahnschienen,
  •    dem Lüfterantrieb für flache Gewässer.
Und wir wünschen der Feuerwehr Haigerloch viel Erfolg bei ihren Rettungseinsätzen mit ihrem neuen UNIBOOT.


SLEITER – die bewegliche Badeleiter in Österreich

Seit dem 07.07.2017 ziert unsere bewegliche Badeleiter einen Badesteg an einem österreichischen See.

Die neuen Besitzer sind sehr zufrieden und freuen sich darüber, nun bequem, sicher
und leicht ins und aus dem Wasser steigen zu können.

SLEITER ist

  • komplett aus Aluminium (pulverbeschichtet) gefertigt,
  • also leicht, korrisionsbeständig und langlebig,
  • stabil und sicher.
  • leicht zu händeln
  • und benötigt keine Wartung,

eine einmalige Anschaffung, die sich über Jahre hinaus bezahlt macht.


28.06.2017: Ein Anschubboot für den Katastropheneinsatz der Gemeinde Osterspai


In Anwesenheit des Ortsbürgermeisters Gerhard Böhm sowie Vertretern des Gemeinderates und der Freiwilligen Feuerwehr von Osterspai übergaben wir der Ortsgemeinde ein UNIBOOT – Anschubboot.
Die neuen Besitzer freuten sich über die ausführliche Vorstellung des Bootes durch unseren Mitarbeiter, Herrn Grimmer, und die vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten, die ihnen ihr neues Rettungsgerät bietet.
Bei der anschließenden Bootstaufe wurde das Anschubboot auf den Namen "Langhals I" getauft.
Wir wünschen allen Rettungsleuten erfolgreiche Einsätze und freuen uns über Rückmeldungen.


Ein UNIBOOT mit Anhänger für die Feuerwehr Laupheim


Am 20.6.217 holten Herr Bochtler und zwei Kameraden von der Feuerwehr Laupheim, Nähe Ulm, ihr UNIBOOT mit Spezialanhänger, einem Motor und einer Taucherleiter in Oberwinter ab.
Die Feuerwehrmänner haben sich über eine umfangreiche Führung durch unseren Betrieb gefreut und sich für die gründliche Vorführung des vielseitig einsetzbaren Rettungsbootes bedankt.
Allen Laupheimern Feuerwehrleuten wünschen wir erfolgreiche Einsätze mit ihrem neuen Boot.


Ein UNIBOOT für den THW, Ortsgruppe Moers

Am 16.6.2017 übernahmen Ortsbeauftragte Herr Feige und 1.Vorsitzender der Helfervereinigung Herr Petzel ihr Rettungsboot mit Spezialanhänger und Spurkranzrädern zum Einsatz auf Bahnschienen.


Bei einem Vorführtermin in Oberwinter überzeugte

  • die universelle Einsetzbarkeit,
  • das vielfältige praktische Zubehör,
  • und die solide, durchdachte Konstruktion von UNIBOOT

die Rettungsleute so deutlich, dass sie sich ihr neues Hochwasserboot  mit Hilfe einer großzügigen Spende in Eigenleistung beschafften und es in ihrem Netzwerk den anderen Ortsgruppen vorstellen werden.
Wir danken der Ortsgruppe Moers für ihr Vertrauen und wünschen den Männern und Frauen erfolgreiche Einsätze.


Viel Aufmerksamkeit für unser Rettungsboot UNIBOOT auf der Brandschutz- und Rettungsdienstmesse IFRE in KIELCE, Polen

 

Zahlreiche Feuerwehrleute und Privatleute besuchten unseren Messestand und waren begeistert von den

  • vielseitigen Einsatzmöglichkeiten unseres Rettungsbootes, vom Hochwassereinsatz, über die Eisrettung bis hin zum Rettungseinsatz auf  Bahnschienen,
  • von UNIBOOT als Freizeit- und Arbeitsboot, für Angler und Naturschützer
  • und seinem praktischen und ausgeklügelten Zubehör, wie Taucherleiter, Motortransportwagen, Lüfterantrieb, Krankenliegenauflagen u.v.m.

Wir danken allen Besuchern für die vielen anregenden Gespräche und ihr großes Interesse.

Ihr Team J.W.Schaefer -  Metallverarbeitung


8. – 10 .Internationalen Brandschutz - & Rettungsdienst-Messe IFRE in KIELCE, Polen


Wir freuen uns darauf, Ihnen unser Rettungsboot UNIBOOT auf der IFRE vorzustellen...
UNIBOOT – das Rettungsboot mit Rädern, komplett aus Aluminium  -  ist universell einsetzbar, ob bei Hochwasser, auf Seen, in flachsten Gewässern, Auen, Sümpfen,  für die Eisrettung und sogar als Rettungsgerät auf der Bahnschiene.

...und präsentieren Ihnen auch unser vielseitiges Zubehör für UNIBOOT, wie

  • die Spezialanhänger für den sicheren Transport der Boote
  • Taucherleiter – bequem und sicher begehbar, leicht und rasch am Boot zu arretieren
  • die Seiltrommel – der Clou für die Eisrettung
  • Plattform für den Drucklüfter als alternativer Antrieb in flachsten Gewässern
  • Motortransportwagen – bequem für die Wartung und ideal für die Langzeitlagerung der Motoren
  • Auflagen für Krankentragen und Schleifkorbtragen –einfach zu händeln, sicher, robust
  • Spurkranzräder – werkzeuglos und rasch wird UNIBOOT zum idealen Rettungsgerät auf der Bahnschiene…


Überzeugen Sie sich selbst vor Ort.

Sie finden uns an Stand ZF 15 auf dem Außengelände.
Wir beraten Sie gerne.

Ihr Team  J.W.Schaefer -  Metallverarbeitung


Schleppstange für UNIBOOT

Eine Schleppstange ist für das Schleppen von Ölsperren oder etwas größeren Booten unerlässlich.

  • Der Schlepphaken muss vor dem Propeller liegen.

 

Unsere Schleppstange, komplett aus Aluminium schafft hier Abhilfe:

  • Sie lässt sich schnell und einfach vor den Auftriebskörper achtern in eine spezielle Halterung stecken.
  • Das Boot bleibt punktgenau steuerbar, denn der Anlenkpunkt liegt vor dem Propeller und etwas oberhalb des Motors. Die Leine ist dann über dem Motor.

 

Weiterer Vorteil

  • Die Schleppstange lässt sich mühelos und leicht im Boot unter der Ruderbank mitführen.
    Dadurch ist sie bei Bedarf schnell zur Hand.


Die Halterung für die Schleppstange schweißen wir nach Wunsch beim Neukauf von UNIBOOT direkt an. Oder wir liefern Ihnen für Ihr vorhandenes Boot Halterung und Stange zur Selbstmontage. 

 

 


Die Vielseitigkeit von UNIBOOT überzeugt den Katastrophenschutz Freiburg


Herr Kupper und Herr Danner vom Katastrophenschutz Freiburg holten 2 UNIBOOTe vom Typ Oberwinter samt Anhänger ab und besprachen bei der Übergabe die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten ihrer neuen Rettungsboote:

  • Schnelle Wasserung ohne Slip-Rampe
  • bei Hochwasser wendig, leicht und handlich in engen Gassen
  • Flachwassereinsatz ab 0 cm „Wassertiefe“
  • Einsatz mit Taucherleiter auf Seen
  • Einsatz mit Lüfter in flachen Gewässern und weitüberfluteten Auen
  • Sichere und rasche Eisrettung auch mit Hubschraubereinsatz
  • Rasch und einfach wird UNIBOOT zum Rettungsgerät für Einsätze auf
    Bahnschienen, fernab von Straßen, in engen Tunneln und auf Brücken.


Nun werden die Rettungskräfte die Boote auf den umliegenden (Bagger-)seen von Freiburg, z.B. dem Opfinger See einsetzen, sowie bei Hochwasser auch in Ebnet und Teilen von Waltershofen und St. Georgen.

Wir wünschen den Kameraden viel Erfolg bei ihren Einsätzen und sind gespannt auf ihre Rückmeldungen. 

 

 


6.Februar 2017 Neu: Die praktische Transporthalterung aus Aluminium für Ihren Außenbordmotor


…und Ihr UNIBOOT steht im Ernstfall mit Motor fix und fertig zur Abfahrt bereit.


Schnelles, einfaches Anbringen

  • Werkzeuglos wird die Motortransportstange einfach in die am Boot
    vorhandenen Kunststoffbuchsen der Ruderdollen gesteckt und arretiert selbsttätig.
  • Bis zu drei Motoren werden mit ihren Spannschrauben daran befestigt.
  • Auch das Entriegeln der Stange geht schnell und werkzeuglos


Der Transport ist sehr sicher

Das Fahrverhalten des Anhängers bleibt nahezu gleich – ob mit oder ohne Motorenlast, denn die Haltestange ist mittig im Boot über der Anhängerachse platziert. Die Deichsellast verändert sich also nur sehr geringfügig. 

 

 


25.01.2017 Unser Kleiner hat jetzt einen großen Bruder:


Motortransportwagen (MTW ☺) mit 140 l Wasserbehälter für Motoren bis 20 PS

Bequemer Wartungslauf - ideale Langzeitlagerung

Während der Langzeitlagerung muss der Motor SENKRECHT aufbewahrt, und ein Wartungslauf sollte in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.
Beides erleichtern Ihnen unsere Motortransportwagen aus Aluminium.

Wie bei unserem bewährten „Kleinen Motortransportwagen“ mit 30 l Behälter für Motoren bis 6 PS

  • hängt der Motor während der Langzeitlagerung senkrecht am Transportwagen.
  • wird der Behälter mit einem üblichen Wasserschlauch über die Schnellkupplung gefüllt.
  • kann nun der Wartungslauf bequem stattfinden.
  • Danach wird der Schlauchanschluss einfach abgezogen, und der Behälter läuft leer.
  • Der Motor lässt sich auf den stabilen Rollen leicht und sicher zurückfahren.


Wir liefern Ihnen auch den „Großen Wagen“ in acht Teilen.
Sie können diese mit ein paar Handgriffen einfach zusammenstecken und -schrauben (selbsterklärend!).

 

 


Rasche und sichere Hilfe bei der Eisrettung:


Die Seiltrommel für UNIBOOT

  • sofort einsatzbereit
  • werkzeuglos an die Reling gehängt, selbständig arretierend
  • wartungsfrei, sehr leicht (Aluminium, Kunststoff)


rasch – sicher – einfach:

  • Am Ufer verbleibende Helfer halten das eine Ende des Seils und ziehen UNIBOOT    
    beim Rücktransport mit Retter und Verunglückten am Seil zurück.
  • Oder der Retter im Boot zieht es an dem am Ufer befestigten Seil selbst zurück.

 

 


11.1.2017: „Alles super gelaufen!“


Marco Anders von der Freiwilligen Feuerwehr Alfhausen, schrieb uns am 8.1.2017:

Foto: Marco Anders

„Das Boot hat seinen ersten Einsatz bei einer Personensuche mit Eisbildung hinter sich.
Alles super gelaufen.“

Wir freuen uns über diese gute Meldung und wünschen der Feuerwehr Alfhausen weiterhin viel Erfolg bei den Rettungseinsätzen.

 

 


Für Ihr UNIBOOT (Rettungsboot)


  • auf der Bahnschiene
  • auf dem Wasser


Auflagen für Krankentragen und Schleifkorbtragen aus Edelstahl und Gummi:

  • rutschsicher
  • robust
  • rasch und einfach zu händeln

 

 

Die Halterungen für Krankentragen und Schleifkorbtragen werden einfach auf das Boot gedrückt. Die Trage hält sicher und unverrutschbar durch ihr Eigengewicht.

 

 

Die Füße sitzen genau zwischen den Gummiauflagen: Die Trage kann nicht verrutschen.

 

 

Kränkt sich das Boot ungewöhnlich in Extremsituationen, können Trage und Schleifkorb zusätzlich mit einem Gurt gesichert werden.

 

 


9. 12. 2016: Zwei Kameraden der Feuerwehr Schmelz bei Saarlouis übernehmen ihr UNIBOOT mit Anhänger…



…einschließlich einer Schleppstange

  • zum Abschleppen einer Ölsperre
  • oder anderen Booten.


Um beim Schleppen manövrierfähig zu sein, muss der Zugpunkt um einiges vor dem Propeller liegen. Mit der Schleppstange ist das optimal gegeben.

Nach einer Einweisung in die Handhabung des Bootes besichtigten die beiden Feuerwehrleute unseren Betrieb und zeigten sich angetan von der Vielfalt unserer Produkte und dem wohldurchdachten Produktionsablauf.

Wir danken der Feuerwehr Schmelz und wünschen den Kameraden erfolgreiche Einsätze mit ihrem neuen Rettungsboot.

 

 


Auf reges Interesse stieß die Präsentation unseres Hochwasserbootes auf der „Retter-Messe“ in Wels, Österreich…


 

 

…und der Feuerwehrkommandant der Stadt Wels, Vizepräsident des ÖBSV, Franz Humer, entschloss sich nach eingehender Prüfung noch auf der Messe zum Kauf von UNIBOOT. So konnte er sein neues Rettungsgerät sofort übernehmen.

Wir wünschen der Feuerwehr Wels viel Erfolg bei Ihren Einsätzen und danken allen Besuchern für Ihr Kommen.

 

 


Die Feuerwehren aus Gammertingen, Scheer und Sigmaringen kauften gemeinsam neue Rettungsboote...


 

…und sparten durch die gemeinsame Beschaffung Geld.

Die Feuerwehrleute schätzen an UNIBOOT besonders:

  • die multifunktionale Einsetzbarkeit bei Überschwemmungen (auch an hochwasserfreien Stellen), bei der Eisrettung, und als Rettungsgerät auf der Bahnschiene (Spurkranzräder),
  • die hohe Stabilität und Wendigkeit in engen Gassen,
  • die niedrigen Bordwände (kommen u.a. älteren Menschen, Menschen mit Einschränkungen beim Ein-  und Ausstieg entgegen),
  • die vielen praktischen Details und die ausgeklügelte Bauweise von UNIBOOT.


„Das Boot hat nur geringen Tiefgang, und durch das geringe Eigengewicht kann es durch eine Person ohne Vorbereitungszeit überall auch ohne Slip Rampe schnell ins Wasser gelassen werden“
teilen die Feuerwehren weiter mit.

Wir danken den Feuerwehren für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen erfolgreiche Einsätze.

 

 


Offshore-Boot „Cigarette“ – Teil 2


 

Die „Cigarette“ liegt nun im Hafen von Norderney auf ihrer clu-doc Hebeanlage, die wir speziell an die Größe ihres Bootsrumpfes angepasst haben.

Wir wünschen den Besitzern viel Freude mit ihrer neuen Anlage.

 

 


Motortransportwagen (MTW ☺ ) mit Wasserbehälter - bequemer Wartungslauf-ideale Langzeitlagerung


 

Während der Langzeitlagerung muss der Motor SENKRECHT aufbewahrt und ein Wartungslauf sollte in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.
Beides erleichtert Ihnen unser Motortransportwagen aus Aluminium.

  • Der Motor hängt zur Langzeitlagerung senkrecht am Transportwagen.
  • Der Behälter wird mit einem üblichen Wasserschlauch über die Schnellkupplung gefüllt.
  • Nun kann der Wartungslauf bequem stattfinden.
  • Danach wird der Schlauchanschluss einfach abgezogen, und der Behälter läuft leer.
  • Der Motor lässt sich auf den stabilen Rollen leicht und sicher zurückfahren.


Wir liefern Ihnen den Wagen in acht Teilen. Sie können diese mit ein paar Handgriffen zusammenstecken (selbsterklärend!)

 

 


Anhänger - Staubox für Außenbordmotor


 

  • passend für UNIBOOT - Anhänger TYP OW 1 und R 1 (ehemals HWB 4300 und HWB 5600)
  • leicht an Ihrem vorhanden Anhänger zu montieren
  • verriegel - und verschließbar
  • zusätzlicher Platz für Rettungswesten und weitere Kleinteile
  • komplett aus Aluminium: stabil - stoßfest – langlebig

Wir liefern Ihnen die komplette Box mit Halterungen, Bildfolge zur Selbstmontage.


Zum Transportieren lagert der Motor sicher in speziellen Halterungen in der Staubox.

 

Der Motor hängt SENKRECHT an einer Halterung außen an der Staubox.


UNIBOOT

 

Der Gemeindebrandmeister der Verbandsgemeinde Flecken-Langwedel bei Bremen Ingo Lossau und seine beiden Kollegen von der Ortsfeuerwehr Cluvenhagen Ortsbrandmeister Mario Stührmann und sein Stellvertreter Maik Davids sind erfreut über die Neuanschaffung.

Wir danken den Feuerwehrmännern für Ihre Anerkennung und wünschen ihnen allzeit „gute Fahrt“.

 

 


UNIBOOT plus Anhänger für die Feuerwehr Plüderhausen


Am 09.08.2016 übernahmen Kommandant Marc Angelmahr und zwei seiner Kollegen ihr Hochwasserboot mit Anhänger und neuem Zubehör:

der verriegel- und verschließbaren Staubox am Anhänger zur Aufnahme von Motor und Schwimmwesten, etc.

Wir wünschen den Feuerwehrleuten erfolgreiche Einsätze und viel Freude mit ihren neuen Geräten.

 

 


Unser UNIBOOT auf der EDURA MESSE - 9.-11. Juni 2016


Zahlreiche Besucher der internationalen Messe für Feuerwehrtechnik im zentralpolnischen Kielce informierten sich über das “Boot mit Rädern“, seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und seine umfangreiche Ausstattung.


Viel Beachtung fanden auch die Antriebsart mittels Drucklüfter für den Einsatz in sehr flachen Gewässern und die Ausstattung für die Eisrettung.

Wir danken allen Besuchern unseres Messestandes für Ihr Interesse.

Jarek Bocian, verantwortlich für den Vertrieb in Polen

Christian Schäfer und Maria-Jane Pelzer

UNIBOOT POLEN

 

 


Mit UNIBOOT auf den Bahngleisen unterwegs…


 

 

...waren im April die Männer und Frauen der „Oberwildenauer Floriansjünger“.


Die „BK- Media News“ berichtet:

Mit Hilfe der Nachrüstung für die Bahnschiene können nun denkbar einfach und schnell

  • Materialien wie Stromerzeuger, Rettungssatz etc.,
  • Personen, liegend, stehend, sitzend,


an schlecht zugängliche Einsatzstellen geschoben werden.

„Dies ermöglicht im Ernstfall wertvolle Hilfe für Einsätze im Gleisbereich,“
bestätigt Hauptlöschmeister Herbert Pschierer.

Kommandant Sebastian Hartl meint: „Für uns war es wichtig, den Einsatzbereich auszuweiten und auch für Einsätze im Gleisbereich gerüstet zu sein."
(Zit. BK. Media news)

Und wir wünschen der Feuerwehr viel Erfolg bei ihren Einsätzen.

 

 


Offshore-Boot „Cigarette“ im Oberwinterer Hafen, Teil 1


 

 

Auf dem Weg aus dem Winterlager und
-service in Würzburg in die Sommerfrische nach Norderney machte die „Cigarette“ einen Zwischenstopp in Oberwinter.

Das 13 m lange, ca. 5 t schwere Boot probierte mit Erfolg seine neue Dockanlage an:

unseren Bootslift clu – Länge 7 m - mit speziell für das Boot angepassten Auflagen auf den beiden Aluminium - Schwimmkörpern.

So konnte die Reise rasch weitergehen. Wir werden berichten…

 

 


Bayern: Je ein Boot für drei Gemeinden Der Katastrophenschutzfond übernahm 70 % der Anschaffungskosten !


 

Die bayerischen Kommunen Freistadt, Dietfurt und Berching schafften sich gemeinsam drei Flachwasserschubboote und einen Spezialanhänger an und erreichten damit eine sehr günstige Finanzierung: Die Stadt Berching brachte den Zuschuss Antrag im letzten Sommer schnell auf den Weg und so übernahm die Regierung im September aus dem Katastrophenschutzfond den Fördersatz von 70 %.
Im Februar 2016 nahmen Landrat Willi Gailler, Kreisbrandrat Anton Bögl, die Kreisbrandinspektoren und Bürgermeister der Gemeinden im Feuerwehrzentrum Berching Boote und Anhänger mit Freude in Empfang.
Wir wünschen den Feuerwehren erfolgreiche Einsätze mit ihren neuen Booten.

 

 


Keine Chance dem Zigarettenraub in Ihrer Tankstelle, Ihrem Kiosk oder Geschäft Bayern: Je ein Boot für drei Gemeinden Der Katastrophenschutzfond übernahm 70 % der Anschaffungskosten !


 


ROX – der Sicherheitsschrank für Ihre Tabakwaren


  • Tagsüber sind Ihre Waren ansprechend präsentiert,
  • nachts unsichtbar gesichert hinter einer massiven Stahlrollade.
  • ROX ist fest verankert im Boden,
  • hat eine versteckte Vierfach-Verriegelung,
  • ist trotzdem leicht und einfach zu handhaben,
  • mit nahezu allen Regalsystemen ausrüstbar,
  • wird schnell und ohne große Umbauarbeiten montiert
  • und hat sich seit 2001 bei Einbruchsversuchen bewährt.
  • Die Investition ist einmalig und ohne Folgekosten
  • und Ihr Versicherungsschutz kann ggfs. widererlangt oder
  • Kosten können reduziert werden.

Das tägliche zeitraubende Ein- und Ausräumen Ihrer Tabakwaren ist Vergangenheit, und Sie können wieder ruhig schlafen.

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

 


Wir gratulieren unserem Junior Christian Schaefer zur bestandenen Meisterprüfung,


 

 

wünschen ihm eine glückliche Hand für die Zukunft und viel Freude an seinem Beruf.

 

 


Dezember 2015: Und wieder gehen unsere UNI-Flachwasserschubboote auf die Reise...


 

 

Der Landkreis Regensburg erhielt 6 Boote mit 2 Spezialanhängern per Spedition.

Kreisbrandinspektor Jakob Weidinger, der 1. Kommandant Herr Marcus Ameismeier und der 3. Kommandant Karl Lieblein holten für die Stadt Berching 3 Boote samt Anhänger ab.

Und im Auftrag des Landratsamtes
Miesbach erhielt die Stadt Rottach-Egern ein Boot mit Anhänger.

 

Wir wünschen den drei Feuerwehren viel Erfolg bei ihren Einsätzen und danken ihnen allen für Ihr Vertrauen. 

 

 


SPURKRANZRÄDER FÜR DEN EINSATZ AUF BAHNSCHIENEN: GUTE RESONANZ UND VIEL INTERESSE AUF DER HANNOVERMESSE


 


Unsere Spurkranzräder ermöglichen

eine schnelle Bergung
   • fernab von Straßen und Gehwegen
   • aus Tunneln
   • von Eisenbahnbrücken

besonders sichere Bergung
   • für kleine Kinder
   • ältere Menschen
   • Menschen mit Bewegungseinschränkungen

Ihr vorhandenes UNIBOOT können Sie schnell und leicht nachrüsten.

 

 


NEU: UNIBOOT mit Lüfterantrieb für den Einsatz in weitüberfluteten Auen




  • Sie können gefahrlos über Büsche, Untiefen etc. fahren,
  • auf dem Trockenen ein- und aussteigen.
  • UNIBOOT bleibt wendig und zielsicher lenkbar, wie gewohnt.


Wir liefern Ihnen die passgenaue Bedienungsplattform für Ihren vorhandenen Drucküfter (oder diesen auf Wunsch dazu).


 


DANKE FÜR IHREN BESUCH AUF UNSEREM MESSESTAND die vielen anregenden Gespräche und Ihre Anerkennung für unser UNIBOOT.




Wir afreuen uns darüber, dass Ihnen vor allem

  • das leichte, einfache handling ,
  • die neuen Spurkranzräder für die Bahnschiene
  • und die durchdachten Details an unserem Boot

gefallen haben…

…und sind gespannt auf weitere Rückmeldungen.

 

 


Cabio clu – die pfiffige Ergänzung für Ihr Rettungsboot



Hier das Rettungsboot (ca. 1,4 t) der Feuerwehr Neuss im Sporthafen Neuss:

  • Das Rettungsboot ist nun schneller einsatzbereit.
  • Die Persenning schützt optimal vor Verschmutzung.
  • Der Reinigungsaufwand ist erheblich geringer.


Wir danken der Feuerwehr Neuss für Ihren Auftrag und ihre freundliche Kooperation.

 

 


Drei Flachwasserschubboote für den Landkreis Bayreuth an die Feuerwehr Bindlach übergeben.



 

Wir wünschen erfolgreiche Einsätze mit unseren Booten.

 

 


Arbeiten für den brasilianischen Künstler Ernesto Neto anlässlich seiner Ausstellung vom 26.10.14-25.5.15 im arp museum Bahnhof Rolandseck



Ein 45 Meter langer Ring aus Aluminiumrohr, von uns angefertigt und aufgehängt, hält die begehbare Skulptur „Two Columns for one Bubble Light “.

Für „Paxpa-There is a forest encantada inside of us“ haben wir nach Skizzen des Künstlers die diffizile Deckenaufhängung eingemessen, platziert und angebracht…


…und wünschen den Besuchern der Ausstellung viel Freude und Inspiration bei der spielerischen Interaktion mit den raumgreifenden, traumschönen Werken des Künstlers.

 

 


28. 10. 2014 Zwei Flachwasserschubboote mit Anhänger für die Feuerwehr Bad Ornbau



Der Kommandant der Feuerwehr Bad Ornbau, Matthias Rank und Vertreter seiner Mannschaft übernehmen zwei UNI-BOOTE mit Anhänger.
Wir wünschen ein erfolgreiche Einsatz mit den neuen Booten.

 

 


„Heimat“ bei Rheinkilometer 635



Anlässlich seiner Ausstellung „I am“ im Hans Arp Museum Bahnhof Rolandseck und für das „Remagener Skulpturenufer“ schuf der Südtiroler Bildhauer Aron Demetz die bronzene Frauenskulptur „Heimat“.
Das großformatige Werk wurde von uns transportiert und an die Natursteinwand montiert.
Es lohnt sich nicht nur der Besuch der Ausstellung in Rolandseck, sondern auch ein Ausflug zur „Heimat“, Rheinkilometer 635, bei Remagen.

 

 


Ab sofort sind unsere Flachwasserschubboote serienmäßig mit pannensicheren Weichgummirädern ausgestattet.



 

Die Vorteile gegenüber Luftädern


Weichgummiräder sind:

  • pannensicher
    da aus hochelastischem Weichgummi
  • sofort einsatzbereit
    kein Entweichen der Luft bei Lagerung,
    Aufpumpen und ständige Kontrolle des Reifendrucks entfallen
  • belastbarer
    Tragfähigkeit beim Luftrad 150kg pro Rad
    beim Weichgummirad 200 kg pro Rad


Die positiven Eigenschaften des Luftrades bleiben erhalten/ sind teilweise besser:

  • stoß-und vibrationsdämpfend
  • hoher Fahrkomfort
  • geringer Rollwiderstand, auch bei schlechten Bodenverhältnissen
  • besonders lärmdämpfend

 

 


Drei Flachwasserschubboote mit neuem Spezialanhänger für den Landkreis Landsberg am Lech



 

18.9.14
Unser neuer Spezialanhänger bietet viel.
Unter anderem:

  • Rechts und links der Boote befinden sich Staukästen für die Außenbordmotoren.
  • Die Boote können im Dreierpaket mittels Seilwinde auf- und abgeladen werden.

 

 


Die Kommandanten Andreas Dittner und Markus Maier übernehmen ein Boot mit Anhänger für die Feuerwehr Adelsdorf-Aisch



27.9.14
und wir wünschen gutes Gelingen für die Rettungseinsätze.


Wir wünschen der Feuerwehr Bad Wörishofen viel Erfolg mit ihrem neuen Flachwasserschubboot aus Oberwinter.

 

29.9.14


Neue Hochwasserboote gehen auf die Reise

2.9.2014:
Fertig zum Transport nach Landshut :
Drei Rettungsboote, gestapelt auf zwei Spezialanhängern.


Ein Hochwasserboot samt Anhänger für die Feuerwehr Markt Bürgstadt bei Miltenberg in Bayern



1.9.2014:

Wolfgang Fürst und Simon Meisenzahl holten das neue Boot samt Anhänger bei uns in Oberwinter ab. Die Anschaffung der neuen Rettungsgeräte ist der Feuerwehr Markt Bürgstadt auch dank des
Förderprogramms für Flachwasserschubboote des Bayerischen Innenministeriums möglich.
Wir wünschen den Feuerwehrleuten viel Erfolg im Einsatz.

 

 


Noch ein Flachwasserschubboot für die Feuerwehr Frickenhausen



20.06.2014

Matthias Ganz, Kommandant der freiwilligen Feuerwehr Frickenhausen und eine Abordnung übernehmen ihr zweites Flachwasserschubboot mit Anhänger. Die Anschaffung wurde vom Förderprogramm der bayerischen Staatsregierung unterstützt.
Freude bereitete den Feuerwehrleuten auch die Betriebsbesichtigung, während der sie unserem Mitarbeiter Georg Mostert bei der Herstellung eines Flachwasserschubbootes über die Schulter blicken konnten.
Wir wünschen der Feuerwehr Frickenhausen auch mit ihrem zweiten Boot viel Erfolg.

 

 


4 neue Flachwasserschubboote und 2 Anhänger für den Landkreis Rosenheim und die Stadt Kolbermoor.



31.05.2014

Dieter Kannengießer, stellvertretender Landrat, und Bürgermeister Peter Kloo fühlen sich in „Ritschi1“ sichtlich wohl...
...und wir wünschen erfolgreiche Einsätze.

 

 


Neu: Lüfterantrieb für unser Flachwasserschubboot UNIBOOT



 

Die Feuerwehr Lemgo beim ersten Testlauf.


 




7 neue UNIBOOTE für den Landkreis Aschaffenburg



Mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis Aschaffenburg rücken in Oberwinter an und übernehmen 7 Flachwasserschubboote mit 3 Spezialanhängern.
Wir wünschen viel Erfolg bei den Einsätzen.

 

 


Neuer autarker Bootslift



für Bootsgewicht bis 3500 kg ( 3,5t )

 

 


Neues UNIBOOT für Feuerwehrleute aus Kemnath



Am Freitag, dem 9.5.2014, holten zwei Feuerwehrleute aus Kemnath, Nähe Bayreuth, ihr Hochwasserboot samt Anhänger bei uns ab.Sie waren begeistert von ihrem neuen Flachwasserschubboot und sind gespannt auf ihre ersten Erfahrungen. Und wir wünschen viel Erfolg dabei.

 

 


An alle Reisende, Fahrradfahrer und Flaneure!



Schlafen Sie gut, ganz malerisch und unter freiem Himmel, direkt am Rheinufer in Rolandswerth: "Rheinschlafen", das neue Kunst-Werk, entworfen von J. Manz, alle Metallarbeiten von unserer Firma

 

 


Effiziente Hilfe bei Überschwemmungen durch drei unserer Flachwasserschubboote im Landkreis Miltenberg



Am 28.2. 2014 übergab Landrat Roland Schwing im Rahmen einer Feierstunde der Kleinheubacher Feuerwehr drei neue Flachwasserschubboote.
70 Prozent der Anschaffungskosten für die Boote samt Anhänger wurden im Rahmen des Förderprogramms StMi-Bayern vom Freistaat Bayern übernommen.
Wir danken der Gemeinde für die Einladung zu der Feierstunde und wünschen den Rettungskräften bei nötigen Rettungseinsätzen ein gutes Gelingen.

 

 


Wir gratulieren unserem Mitarbeiter Georg Mostert zum 25. Dienstjubiläum



Georg Mostert, unser Schlosser und Aluminium-Fachmann, baut alles, was mit Aluminium zu tun hat, insbesondere unsere Mobil-Waschanlagen, Hebeanlagen und Hochwasserboote. Zuverlässig, umsichtig, verantwortungsvoll, ruhig-bedacht und mit wunderbar trockenem Humor prägt Georg Mostert maßgeblich das Arbeitsklima in unserer Werkstatt – und das seit 1989!
Wir danken ihm dafür!
Die Mitarbeiter und Leitung

 

 


Vorführung unseres Flachwasserschubbootes in Leerstetten



Ca. 40 Kameraden von 8 Feuerwehren konnten sich in Leerstetten bei Nürnberg umfassend über unser Boot mit Rädern und dessen Vorteile informieren.

Wir möchten uns bei allen für ihr Interesse und die vielen positiven Reaktionen bedanken.

Hier einige Beispiele:

„ Das Gesamtpaket ist überzeugend.“
„ Die praxisnahe Entwicklung des Bootes beeindruckt mich.“
„ Unsere Anreise hat sich echt gelohnt. Wir bekamen einen umfassenden Eindruck.“
„ Das Boot hätten wir beim diesjährigen Hochwasser echt gut gebrauchen können.“

Besonders den Kameraden der Feuerwehr Leerstetten, die uns den Raum und die geeignete Bühne boten, gilt unser Dank.
Für 2014 planen wir weitere Vorführungen im ganzen Bundesgebiet, in Österreich und auch darüber hinaus.
Sollten Sie Interesse haben, sprechen Sie uns an, wir vereinbaren gerne einen geeigneten Termin mit Ihnen.

 

 


Freude in Fischbeck ein UNIBOOT mit Motorkraft



„Davon brauchen wir noch zwei Boote“...

... war die spontane Reaktion von Bürgermeister Bernd Witt nach der Begutachtung des neuen UNIBOOTes samt Anhänger vor dem Feuerwehrhaus.

…“denn, das moderne Boot ist nicht nur für den Hochwassereinsatz bestens geeignet, sondern auch für die Eisrettung im Winter.“

 

Und das Schlauchboot, mit dem die Rettungskräfte nur mit großer Kraftanstrengung unterwegs waren, ist endlich Vergangenheit.

„Es ist wirklich schade, dass wir ein solches Boot nicht schon vor dem Deichbruch hatten“ ,meinte Bürgermeister Bodo Ladwig. „Dann wäre hier sicher manches noch um einiges besser gelaufen“

Und wir freuen uns mit den Fischbeckern und danken ihnen herzlich für ihr Vertrauen.
(Fotos und alle Zitate aus: Volksstimme, 30.07.2013)

 

 


Neues Boot in Frickenhausen übergeben!



Am 22.06.2013 wurde ein von der Firma GOK gestiftetes Hochwasserboot übergeben. Die Feuerwehr kann nun überflutete Häuser besser erreichen.

 

 


Neues Boot in Wertheim übergeben!



Am 25.03.2013 hat Christina Hartmann, Geschäftsführerin des Robert Krick Verlags das neue Rettungsboot an die Bürgergemeinschaft Hochwasser Wertheim (BHW) übergeben.

 

 


Auslieferung der schwimmenden Bootsgarage zum Rheinauhafen-Köln



 

Ende Juli wurde die kürzlich fertiggestellte Bootshalle vom Hafen Oberwinter zu ihrem Liegeplatz im Rheinauhafen-Köln geschleppt und an seinen Eigentümer übergeben. Hier nun einige Bilder von der Schleppfahrt und der fertigen Bootshalle.